Tag Archives: Berufung

So lebst du deine Bestimmung – im Einklang mit deiner Familie

Gastartikel von Natalie Mühlen (mehr über Natalie kannst du in der Autorenbox ganz unten lesen) Sicherheit. Sie hat etwas Wohliges, Angenehmes. Sie gibt uns Rückhalt. Sie ist wie eine Stütze, auf die wir uns verlassen. Doch auch sie hat ihre Schattenseiten. Diese Schattenseiten haben dich nicht ruhen lassen. Du hast in dir gespürt, dass es so für dich nicht passt. Es hat etwas gefehlt. Du warst mutig und du hast dich auf den Weg gemacht. Auf den Weg, deine Bestimmung

Deine Berufung wartet auf dich!

Deine Berufung wartet

Stell’ dir vor, du wachst Montag morgens auf, öffnest die Augen, siehst schon die ersten Sonnenstrahlen durch’s Fenster blitzen – und dein Herz beginnt vorfreudig schneller zu schlagen. Vor dir liegt eine neue Arbeitswoche und du kannst es kaum erwarten, endlich loszulegen. Du hast so viele Ideen und Projekte, die darauf warten das Licht der Welt zu erblicken. Dein Terminkalender ist gefüllt mit einigen Kundenterminen, in denen du einen enormen Mehrwert in den Alltag dieser Menschen bringst. Immer wieder auf’s

Insight-Interview: Jung und mutig – Suzanne Frankenfeld

Es werden mehr! Jung und mutig erscheinen sie auf der Bildfläche der Online-Communities und Social Media Kanäle. Nicht selten bezeichnen sie sich selbst als Digitale Nomaden oder bauen zumindest ein Online Business auf. Sie sind kühn, kreativ, oftmals etwas rebellisch und in jeden Fall ausgesprochen freiheitsliebend: Frauen, die eine aussichtsreiche Karriere haben saußen lassen, um – ähnlich wie ich – ihrer Bestimmung zu folgen und ihren ganz eigenen Weg zu gehen. Ich persönlich freue mich gigantisch über und für jede

Sitzt du in der Geldfalle?

Du sehnst dich nach Freiheit? Nach einem selbstbestimmten, unabhängigen Leben? Aber das “liebe” Geld – oder besser gesagt, der Mangel daran – zwingt dich in ein Hamsterrad aus Abhänigigkeiten und Unfreiheit? Dann schau dir hier an, wie du dieser Geldfalle entkommst:   Ist jetzt die Zeit, Fülle zu kreieren? Ist jetzt die Zeit, ausgediente Denk- und Verhaltensweisen auszumisten und den Turbo deiner persönlichen Entwicklung zu zünden? Die Edition 2017/18 von Spread your Wings beginnt im Oktober. Trage dich hier ein,

Deine Träume sind kein Zufall!

Hast du auch diese geheimen Wünsche, die du dich kaum aussprechen traust? Sind sie dir bewusst oder hast du sie schon vor so langer Zeit weggepackt, dass du dich kaum mehr erinnern kannst? In der Arbeit mit meinen Kundinnen ist es einer der ersten Schritte, diese Träume wieder zum Vorschein zu holen. Ihnen wieder Raum zu geben – denn Träume sind kein Zufall… Oft kommen dann Wünsche ans Tageslicht wie in einem kleinen Häuschen im Grünen wohnen an einem bestimmten

Mein Job: Die Welt verändern. Und deiner?

Hast  du dich schon mal gefragt, warum du gerade jetzt, hier auf diesem Planeten lebst? Wenn du diesen Artikel liest, tickst du vermutlich ein bißchen anders als “Otto-Normalverbraucher”. Du sitzt weniger oft vor dem Fernseher (wenn du überhaupt noch einen hast), kaufst weniger Fastfood und buchst weniger All-Inklusiv-Pauschalreisen als der Durchschnitt. Dafür kaufst du mehr Bio, möchtest deine Bestimmung leben und vor allem bewusster mit dir, der Natur und deinen Mitmenschen umgehen. Richtig? Bisher dachtest du, es ginge dabei in

Wie ich zur Möglichkeitsmacherin wurde – Teil II

So, da stand ich nun also: frisch gekündigt und arbeitslos. Mit 28 Jahren im besten Alter, in der Tasche das Einser-Diplom, diverse Praktika, Auslandsaufenthalte und Zusatzausbildungen – kurzum: perfekte Voraussetzungen für eine Karriere in der Pharma- oder Biotech-Industrie. Nur leider sollte der rote Faden, der sich durch meinen aalglatten Lebenslauf zog an dieser Stelle ein jähes Ende finden. “Was willst du denn jetzt machen?” “Ich weiß es nicht. Erstmal brauch’ ich eine Auszeit.” “Aber willst du dein Studium und das

Wie ich zur Möglichkeitsmacherin wurde – Teil I

Es fühlt sich ein bißchen skurril an, einen Artikel mit solch einer Überschrift zu schreiben. Als ob ich “es” geschafft hätte und jetzt …? Es gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, mein Innerstes nach Außen zu kehren und mit der Öffentlichkeit zu teilen. Und nein, es geht mir nicht darum, darzustellen, wie toll ich bin. Mein Weg war auf vielen Strecken alles andere als glamourös, das wirst Du gleich selbst sehen. Der einzige Grund, warum ich diesen Artikel schreibe ist,

Kennst du deine Hellen Prinzipien?

Ich würde mich durchaus als spirituellen Menschen bezeichnen – und gleichzeitig bin ich in erster Linie mal sehr pragmatisch. Ich messe Dinge daran, ob sie funktionieren. Techniken, Tools und Rituale haben bei mir nur eine Chance, wenn sie (nachhaltig) mein Leben bereichern und leichter machen. Im Lauf der letzten Jahre habe ich alles mögliche ausprobiert. Vieles davon ist in der Tonne gelandet. Was dagegen wirklich mein Leben veränderte war der Tag, an dem ich meine Hellen Prinzipien kennenlernte. Dieser Begriff

Stresst dich deine Bestimmung?

Aus allen Ecken höre ich von Menschen, dass sie endlich ihre Bestimmung leben wollen und mich so sehr dafür bewundern, dass ich “es geschafft habe”. Und oftmals schwingt da eine ordentliche Portion Frust und Verzweiflung mit, weil die eigene Bestimmung entweder noch nicht greifbar ist oder “man nicht davon leben kann”. Kurz gesagt: sehr viele Menschen machen sich enorm viel Stress mit dem Wunsch, die eigene Bestimmung zu finden und zu leben. Im nächsten Möglichkeiten Café werde ich ausführlich meine