Tag Archives: Stress

Fühlst du dich gestresst?

Wie reagierst Du auf Stress? Fühlst Du Dich schnell überfordert? Wir haben gelernt, wir müssten unsere Aufgaben reduzieren und sortieren, wenn das passiert. Und wir müssten Stressmanagement betreiben. Doch was, wenn Stress und Überforderung lediglich eine Einladung sind, über deine bisherigen Begrenzungen hinaus zu wachsen?   In diesem Video erkläre ich Dir, was ich damit meine:     Das gilt natürlich nur, wenn es sich um Dinge handelt, die Du wirklich willst! Nicht, wenn Du Erwartungen anderer erfüllst… 😉  

Stresst dich deine Bestimmung?

Aus allen Ecken höre ich von Menschen, dass sie endlich ihre Bestimmung leben wollen und mich so sehr dafür bewundern, dass ich “es geschafft habe”. Und oftmals schwingt da eine ordentliche Portion Frust und Verzweiflung mit, weil die eigene Bestimmung entweder noch nicht greifbar ist oder “man nicht davon leben kann”. Kurz gesagt: sehr viele Menschen machen sich enorm viel Stress mit dem Wunsch, die eigene Bestimmung zu finden und zu leben. Im nächsten Möglichkeiten Café werde ich ausführlich meine

Was tun, wenn Du Dich überfordert fühlst?

Die To-Do-Liste wird länger und länger, ständig klingelt das Telefon, die Emails stapeln sich und dann steht zu allem Überfluss plötzlich auch noch eine Bekannte vor der Türe und will nen netten Plausch mit dir führen. Kommen Dir solche Szenarien bekannt vor? Und andererseits gibt es Menschen, die die Ruhe selbst zu sein scheinen inmitten von Chaos und Stress. Wie geht das? Hier sind meine Best-of-Tipps gegen Überforderung: 1.    Wähle achtsam Ein Großteil des Gefühls von Stress und Überforderung entsteht

Stress weg essen – aber richtig!

Stress scheint das Schlagwort des 21. Jahrhunderts zu sein. Wir alle haben scheinbar viel zu viel zu tun und die Zeit läuft uns ununterbrochen davon. Wir fühlen uns gehetzt, ständig dem Soll hinterher rennend und am Ende der Fahnenstange steht das sogenannte Burnout. Es gibt viele Ansätze zur Stressbewältigung – von verschiedensten Entspannungsmethoden über Yoga, Auszeitwochen(enden) und Wellnesskuren bis hin zur Gefühlsarbeit. Doch ein Aspekt wird dabei oft recht stiefmütterlichbehandelt: Die sogenannte „gesunde Ernährung“. Vielleicht, weil  ihre Umsetzung nicht kurzfristig