Tag Archives: Wahl

Welche Schuhe trägst Du heute?

Gestern ging’s in einer Session mit einer Klientin darum, dass sie sich vor einem Jahr in eine bestimmte Position hat wählen lassen – für zwei Jahre – und nun merkt, dass genau diese Rolle nicht mehr stimmig für sie ist. Sie war der Meinung, sie müsse jetzt noch ein weiteres Jahr “durchhalten”, weil sie sich ja damals für zwei Jahre verpflichtet hatte. Ihr war sehr wohl klar, dass sie darauf eigentlich keine Lust mehr hat, aber ihr fehlte der Raum,

Wer wärst du ohne deine Geschichte?

Was hast Du zu Deiner Geschichte gemacht, die Du jetzt benutzt, um zu erklären, warum bestimmte Dinge für Dich nicht möglich, nicht erreichbar sind? “Ich habe Familie und Kinder, deswegen bin ich nicht so frei wie ich gerne wäre.” “Weil ich eine schwere Kindheit hatte, habe ich jetzt Probleme in meinen Beziehungen.” “Bei mir wurde Krankheit XY diagnostiziert, deshalb kann ich dieses und jenes nicht tun.” “Ich komme nicht aus reichen Verhältnissen, deshalb ist das Geld bei mir schon immer

Freiheit: Die Wahl, wie ich mich fühle

“Was bedeutet Freiheit für Dich?” fragt Andrea Hiltbrunner in ihrer Blogparade und hat mich eingeladen, meine Gedanken dazu in Worte zu fassen. Eigentlich sind Blogparaden nicht meine Sache, aber weil ich Andrea als Mentorin sehr schätze und sie auch noch ein Thema ausgewählt hat, das ein ganz zentrales für mich ist, mache ich hier sehr gerne mit! Freiheit hat natürlich sehr viele Facetten und keine davon halte ich für mehr oder weniger wichtig. Ich erlebe aber gerade zum ersten Mal

Du hast die Wahl

Permanent sind wir auf die unterschiedlichste Art und Weise in Beziehung mit anderen Menschen. Immer wieder reagiert unser System auf das Verhalten dieser Menschen. Und allzu oft benimmt sich die andere Person nicht so, wie wir es erwarten. Fast täglich fühlen wir uns nicht gehört, nicht ernst genommen, unfair behandelt, vor den Kopf gestoßen, verarscht und in letzter Konsequenz nicht geliebt. Und entsprechend unserer (unbewussten) Prägungen reagieren wir darauf zum Beispiel mit Vorwürfen oder beleidigtem Rückzug. Das macht in den